Akupunktur

„ Das Teuerste auf der Erde ist das Leben“ (Laozi, 500 v. Chr.)

Der Mensch hat theoretisch eine Lebenserwartung von 120 Jahren. Alt sein bedeutet nicht unbedingt krank sein. Wir altern von Geburt an. In China beginnt daher die Gesundheitspflege mit der Geburt. Der Arzt im alten China wurde von seinem Gunstherren so lange gut bezahlt, wie die ihm anvertrauten gesund blieben.

Die Akupunktur ist eine aus China stammende Therapieform, die ihre Wurzeln im System der Traditionellen Chinesischen Medizin von vor etwa 2.000 Jahren hat. Im Mittelpunkt dieses Medizinsystems steht die Vorstellung von einer im Körper fließenden Lebenskraft, auch Lebensenergie genannt, chinesisch Qi, auf deren Wirkung alle Lebensäußerungen beruhen. Die Lebensenergie ist in ständigem Fließen, immer in Bewegung, Veränderungen bewirkend. Auch die Funktionen innerer Organe wie Atmung, Verdauung der Nahrung, Körperabwehr, Muskelbewegungen wird von der Lebensenergie hervorgebracht und durch sie beeinflusst. Ähnlich wie die Flüsse das Land durchziehen, ziehen Energiebahnen, Meridiane genannt, durch den Körper und versorgen ihn mit der lebensnotwendigen Energie. Auf diesen Leitbahnen liegen die Akupunkturpunkte, mit deren Hilfe man die Energieflüsse beeinflussen und regulieren kann.

Wenn man gesund ist, fließt die Lebensenergie in Harmonie, die Funktionen der Organe sind kräftig und ungestört. Krankheiten sind nach chinesischer Vorstellung auf eine Störung im Fließen der Lebensenergie Qi zurückzuführen, entweder liegt eine Schwäche oder eine Fülle der Lebenskräfte vor. Auch Blockaden im Lebensenergiestrom können Schmerzen oder andere Gesundheitsstörungen und Krankheiten hervorrufen.

Die Nadelung der Akupunkturpunkte hat eine harmonisierende Wirkung, Fülle wird gedämpft, Schwäche angeregt und Blockaden gelöst, so dass ein ungestörtes harmonisches Fließen gefördert wird.

Angebot Akupunktur

Erkrankungen des Bewegungsapparates:

  • Verspannungen der Halswirbelsäule
  • Schmerzen im oberen und unteren Rücken
  • Schulter – Arm - Syndrom
  • Schmerzen im Bereich des Ellenbogen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Ischialgien
  • Hüftbeschwerden
  • Knieschmerzen


Kopfschmerzen:

  • Migräne
  • Vertebragener Kopfschmerz
  • Vasomotorischer Kopfschmerz
  • Kopfschmerzen beim Prämenstruellen Syndrom


Vegetative Syndrome:

  • Schlafstörungen
  • Reizbarkeit
  • Müdigkeit
  • Funktionelle Herzbeschwerden
  • Stimmungslabilität
  • Schwindel
  • Energiemangel
  • Schweißausbrüche


Erkrankungen des Hals – Nasen Ohren Bereiches:

  • Schnupfen
  • Allergischer Schnupfen
  • Entzündungen der Nasennebenhöhlen
  • Trigeminusneuralgie


Erkrankungen des Respirationstraktes:

  • Asthma (Therapieerfolg abhängig von der auslösenden Ursache)
  • Bronchitis
  • Husten


Erkrankungen des Urogenitaltraktes und hormonelle Störungen:

  • Reizblase
  • Einnässen bei Kindern
  • Menstruationsbeschwerden
  • Beschwerden des Klimakteriums
  • Geburtserleichterung


Hauterkrankungen:

  • Neurodermitis
  • Gürtelrose
  • Ekzeme
  • Akne


Sonstiges:

  • Nikotinentwöhnung
  • Gewichtsabnahme
  • Stärkung des Immunsystems bei rezidivierenden Infekten


Setting der Behandlungen

Die Häufigkeit der Behandlungen richtet sich nach den Symptomen und Schweregrad der Erkrankung.
Sinnvoll ist es die Akupunktur 1 - 2 mal wöchentlich anzuwenden. Bei schweren Schmerzzuständen, z. B. Trigeminusneuralgie, oder bei akuten Erkrankungen mit schwerwiegender Symptomatik, wo ein Heilerfolg besonders dringend geboten erscheint, wird in der ersten Behandlungswoche 3- bis 4 Mal behandelt. Zum Abschluss einer Behandlungsserie wird in den letzten Wochen nur einmal wöchentlich therapiert, um die Behandlung langsam “ausschleichen” zu lassen.

Üblich sind 10 – 12 Behandlungen in einem Zeitraum von 6 – 7 Wochen. Die Länge der dann folgenden Behandlungspausen ist abhängig von der Symptomatik in dieser Zeit, sind sie schwerwiegend und nur geringfügig verändert, sollte die Behandlungspause nicht länger als 7 - 10 Tage betragen, bei deutlicher Linderung wird erst nach 2 - 3 Wochen weiterbehandelt.

Die Häufigkeit der Behandlungen richtet sich nach den Symptomen und Schweregrad der Erkrankung

Die Behandlungen dauern in etwa 45 Minuten und kosten pro Sitzung 70 Euro.
Die Krankenkassen erstatten die einen geringen Teil Behandlungskosten je nach Diagnose und dem vereinbarten Versicherungstarif zurück.

home
news
die ordination
akupunktur
über mich
kontakt
     

Aktuelle Themen


Zeckenschutzimpfung JETZT!

...mehr lesen  

Facelifting durch Akupunkturnadeln

...mehr lesen  

Vorsorgeuntersuchung

...mehr lesen  
     
Kontakt | Impressum | Links | Anfahrt | E-Mail | Copyright 2008 - Alle Rechte vorbehalten